### DEKLARATION ### (aus 2012)

Mit dieser Deklaration gab ich meiner Verzweiflung und Ohnmacht Ausdruck. Zusehen zu müssen, wie eine als feindlich empfundene Führungsclique unser Land, unsere Nation, unsere Kultur, Bildung, Wirtschaft und Zukunft in den Abgrund führen will und führt. Meine Hoffnung war, eine Besinnung und Wandlung in den „Eliten“ zu provozieren und damit eine Wandlung in eine, für unser Land und seinen Menschen positive Entwicklung zu erreichen. Dazu wurde diese „Deklaration“ veröffentlicht, auf YouTube eingestellt, sowie zahlreiche Botschaften per Fax und Abgeordnete sämtlicher Couleur per ePost informiert. Spirituell und Feinstofflich ist die Meldung raus. Materiell? Naja, wir schreiben 2021 und sehen was los ist. (2021, :peter)


Offener Brief an die Führung der alliierten Verwaltung in Deutschland namens „BRD“, an das Deutsche Volk!

Herstellung des Menschenrechtsstaates Deutschland
und Übernahme durch den Souverän!

1.Zusatz zur Deklaration

Außerdiensstellung und Auflösung der „Bundesrepublik Deutschland“ als Verwaltungsorganisation der alliierten Siegermächte in Deutschland, wegen Beteiligung am  mutmaßlich geplantem Genozid und anderer Vergehen am Deutschem Volk!

ZITATE von „BRD- Politikern“:

Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.”
Horst Seehofer

„… Das war die alte Ordnung, die dem Völkerrecht noch zugrunde liegt, mit dem Begriff der Souveränität, die in Europa längst ad absurdum geführt worden ist… 
Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen. “

Wolfgang Schäuble

„…Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschechinnen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen…. „
Christin Löchner  – Partei Die Linke

„Migrantenkinder sind unsere Zukunft.“  Ursula von der Leyen

„Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“  Sieglinde Frieß – Bündnis 90 –  Die Grünen

„Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“
Renate Schmidt, ehemals Bundesfamilienministerin (SPD)

„Deutschland hat keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit.“  Frau Dr. Angela Merkel

„Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.“
Jürgen Trittin, Bündnis90, Die Grünen

„Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“ Joschka Fischer

„Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt!“ Frau Dr. Angela Merkel

„Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“ Akkaya Çigdem, stellvertretene Direktorin für das “Zentrum für Türkeistudien”

„Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“
Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90, Die Grünen

„Türkei ist zweite Heimat für mich, ich mache seit 20 Jahren Türkei-Politik.“
Claudia Roth, Bündnis90 – Die Grünen

„Deutsche sind Nicht-Migranten, mehr nicht !“
Claudia Roth, Bündnis90 – Die Grünen

„Ja also, Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe.Würde ich politisch sogar bekämpfen.“ Franziska Drohsel, SPD

Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“ Claudia Roth, Bündnis90, Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit

############

DEKLARATION

Jeder Tag, an dem Menschen wie Sie am Werk sind, stürzt unser Deutsches Volk, stürzt Europa, stürzt die Welt tiefer und tiefer ins Verderben.

Sie nannten sich Kanzler, Minister, Abgeordnete, Entscheidungsträger im Bundestag,  Volksvertreter!
Sie nannten sich Regierung der BRD und gaben vor, für Deutschland, für das Deutsche Volk zu sprechen und zu handeln.
Doch das Gegenteil ist längst öffentlich bestätigt und Ihre Zielrichtung somit offensichtlich, wie die kleine Auswahl von Zitaten zu Beginn des Textes zeigt.

In überwiegender Mehrheit, gemessen am objektiven Ergebnis bundesdeutscher Realpolitik, haben Sie sich als charakterlich, fachlich, moralisch und ethisch ungeeignet erwiesen, dem Deutschem Volk, dem alten Kulturvolk Europas, zum Wohle zu dienen,  es in eine gedeihliche Zukunft zu führen.
Sie haben die Chancen für einen Neuaufbau und die politische Neuorientierung der Deutschen Nation im Sinne der Vorgaben alliierter Beschlüsse, im Interesse der Herrschaft der Völker über die Tyrannei auf Grundlage der universellen Menschenrechte, der Loslösung vom diktatorischen Führerprinzip zum bewußten, sich selbst erkennenden und verantwortungsvollen Volks-Souverän vertan, sabotiert und bewußt ins Gegenteil verkehrt.
Das Deutsche Volk, in seinem Bekenntnis aus Artikel 1 Grundgesetz für die „BRD“ zu den unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, zu Frieden und Gerechtigkeit in der ganzen Welt wurde und wird durch ihre Machenschaften entmündigt, diskreditiert, diskriminiert, belogen, betrogen und dem Genozid unterworfen.

Die durch BRD-Gesetze gestützte Unverantwortlichkeit und Unmündigkeit der bestehenden Parteien-Herrschaft beweist sich in letzter Konsequenz in ihren gemeinsam getragenen Beschlüssen zur Auflösung der sozialen Grundordnung, der ideologisch-gezielten Zerstörung des Deutschen kulturellen Erbes, der Vernichtung der volkswirtschaftlichen Grundlagen durch illegitime Privatisierungsmaßnahmen, der Auslieferung unseres Gesundheitssystems an privat-wirtschaftliche Interessengruppen, das systematische Absenken des Bildungs-Niveaus an staatlich kontrollierten Schulen, der Überführung des Eigentums des Deutschen Volkes an private Interessengruppen.

Sie beweist sich durch die Aufgabe der Währungshoheit durch Außerdienststellung der Nationalen Währung D-Mark, der Aufgabe jeglicher Selbstbestimmung durch Übergabe hoheitlicher Rechte an eine privat-wirtschaftliche Organisation namens EU, und der Einführung und Durchsetzung derer, ohne Legitimation des Deutschen Volkes beschlossenen Gesetze in Deutschland.

Sie beweist sich in den schizophrenen Zusagen von uneinhaltbaren und unser Volk auf Generationen verschuldenden Garantieversprechen an „Geld-aus-dem-Nichts schöpfenden“ Banken, der völkerrechtswidrigen Beteiligung der bundesdeutschen Verteidigungsarmee an Angriffs- und Eroberungskriegen unter deutschem Namen, der permanenten Mißachtung der elementarsten Menschenrechte vor BRD-Gerichten, der gewaltsamen Durchsetzung unrechtmäßig erlassener Urteile, Anordnungen, Erlasse, durch nichtstaatliche Exekutiv-Organe, der Durchführung von Wahlen ohne gültige Wahlgesetze, der Eintreibung von als Steuern bezeichneten Zwangsabgaben ohne gültige Gesetze, der Mißachtung der Meinung und des Willens des Deutschen Volkes, die Verfolgung, Verleumdung und Verunglimpfung recht und billig, im Interesse ihres Volkes  denkender und handelnder  Menschen durch ideologisch-politische Verfolgung  usw., usf.

Ihre Handlungsweisen sind dem Deutschem Volk feindlich, Ihre sogenannte Politik ist mutmaßlich fremdgesteuert, dient in keiner Weise dem Wohle unseres Volkes. Sie folgt den Interessen jener Gruppen, die die BRD einst als Werkzeug ihrer Interessen schufen und denen sich der sogenannte Deutsche Bundestag zu dienen beschlossen hat.

Damit ist nun Schluss!

Der politische Gleichmut und die Genügsamkeit unseres Volkes ist sprichwörtlich, unser Vertrauen, unsere Geduld gegenüber unseren Vertretern beinahe unendlich. Es wäre jedoch ein großer Fehler, diese charakterlichen Eigenheiten des Deutschen Volkes mit unendlicher Dummheit gleich zu setzen!
Sie haben die vertrauensvoll,  in treu und glauben an Rechtsstaatlichkeit und Legitimität geduldete Macht  zum Schaden des Deutschen Volkes mißbraucht. Sie sind als Parteien-Herrschaft des Vertrauens unseres Volkes nicht würdig!

Ihnen wird hiermit unter anderem vorgeworfen, mutmaßlich, gemeinschaftlich und in Verbindung mit ausländischen Interessengruppen, in Konspiration gegen das Deutsche Volk, zu seinem Schaden, zu seiner ethnischen und kulturellen Vernichtung, zur Zerstörung seines Ansehens in der Welt, zur Vernichtung seiner Zukunft und seiner Geschichte geplant, aktive Handlungen durchgeführt, Beschlüsse gefaßt, Gesetze verabschiedet, Verträge geschlossen zu haben und diese Ziele weiterhin zu verfolgen.

Ihnen wird vorgeworfen, die Ihnen 1949 von den alliierten Siegermächten des Zweiten Weltkrieges übergebenen Verwaltungsrechte im Interesse eigener und fremder ideologisch verblendeten, weltanschaulichen und religiösen Wahnvorstellungen mißbraucht, das Deutsche Volk wissentlich und arglistig über vorgebliche Staatlichkeit getäuscht, über seine eigene Geschichte und Wertigkeit, mit Hilfe der  überwiegend kontrollierten, zensierten und gleichgeschalteten Medien belogen, seine Interessen verraten und aufklärende Stimmen unterdrückt, verfolgt, verleumdet, inhaftiert und psychiatrisiert zu haben.

In besonders infamer Weise wurde unser Deutsches Volk über die 1990, durch alliierte Beschlüsse hergestellte Souveränität des Staates Deutschland hinweggetäuscht, die aufgelöste BRD-Verwaltung in Deutschland arglistig als vorgeblicher Staat weiter geführt und Deutschland diktatorisch zur Usurpation durch eine Privat-Wirtschaftliche Organisation namens „Europäische Union“ vorbereitet. 
Friedensvereinbarungen sind und waren von BRD-Politikern nicht beabsichtigt, der Zweite Weltkrieg ist somit noch immer nicht beendet. Deutschland ist noch immer, auch militärisch besetzt, hat weiterhin die Besatzungskosten zu tragen und wird durch die Feindstaatenklauseln der Vereinten Nationen bedroht.

Hinter den mit Ihrer Unterstützung und maßgeblichen Forcierung stillschweigend, arglistig und hinter dem Rücken der europäischen Völker geschaffenen Gesetzen, den europäischen Einsatztruppen und deren Gewaltherrschaft planen sie sich vor dem Volk zu verstecken.

Doch Ihr Plan ist durchschaut, er wird nicht aufgehen!

Denn das Deutsche Volk ist Willens und in der Lage, sein Bekenntnis zu den unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, zu Frieden und Gerechtigkeit in der ganzen Welt, aus eigener Kraft, aus freiem Willen und ohne fremde Einflüsse oder Kontrolle umzusetzen!

Wir streifen nun  in Erfüllung der Vorgaben der Potsdamer Beschlüsse, in Verantwortung für die von den Alliierten militärischen Siegermächten zur Einführung und Unterstützung der wirtschaftlichen Kontrolle eingesetzten Verwaltung (BRD) und deren Versagen, im unablässigem Bemühen um die Schaffung einer friedlichen und demokratischen Lebensgrundlage, die schweren Ketten ab, die uns an eine unsägliche Vergangenheit schmiedeten!
Das Deutsche Volk nimmt sein unveräußerliches vor- und überstaatliches Naturrecht in Anspruch und holt sich hiermit seine Souveränität zurück!

ACHTUNG! ACHTUNG! HIER SPRICHT DER SOUVERÄN!

Das von den alliierten Siegermächten initiierte Experiment „Bundesrepublik Deutschland“ ist gescheitert! Mit Aufhebung des Grundgesetz für die BRD am 23.11.2007 haben die Besatzungsmächte dem Rechnung getragen.
Es gibt keine gesetzlichen Grundlagen mehr, auf denen sich die „BRD-Führung“ berufen könnte. Sie übt nur noch Macht aus, die durch Arglist und Medien-kontrollierte Unwissenheit der Masse gedeckt wird. Alle Klage- und Widerrufswege sind in Scheinurteilen system-befangener, nichtstaatlicher Scheingerichte ausgeschöpft, andere Lösungswege nicht erreichbar.
Die mißbrauchte Macht wird den ehemaligen „Verwaltern“ durch Wiederherstellung der Souveränität des Deutschen Volkes hiermit entzogen!

Mangels Legitimität und Zustimmung des Deutschen Volkes, in Verstoß gegen die Bestimmungen der von freien Völkern beschlossenen Haager Landkriegsordnung, sind alle Verträge, Beschlüsse, Privatisierungen und andere dem deutschem Volk nachteiligen von der alliierten Fremdverwaltung namens „BRD“ durchgeführten Maßnahmen rückwirkend nichtig.
Dem Deutschem Volk dürfen weder das Vermögen, das Eigentum noch das Selbstbestimmungsrecht entzogen werden! Dies gilt insbesondere für die versuchte Usurpation Deutschlands durch die Wirtschafts-Organisation EU, der keinerlei Bestimmungsrechte über Deutschland und das Deutsche Volk zustehen!

In der Erkenntnis der schier ausweglosen, maßgeblich und vorsätzlich durch bundesdeutsche Politiker und ihrer Auftraggeber herbeigeführten Situation, in höchster Sorge um das Deutsche Volk, in höchster Sorge um den Frieden in Europa und in der Welt, in höchster Sorge um das Weiterbestehen unseres Mutter- und Heimatplaneten Erde, erklären wir hiermit in Notwehr und Verzweiflung die alliierte Verwaltungsorganisation auf Deutschem Boden namens Bundesrepublik Deutschland für aufgehoben und aufgelöst. Es besteht nunmehr bis auf weiteres der Staat Deutschland unter der Menschenrechtsherrschaft des wiedererstandenen Souveräns!

Die bisher alternativ vorbereitenden, latent-staatlichen Organisationen des noch handlungsunfähigen Staates Deutschland als Ganzes (Deutsches Reich) haben sich schnellstmöglich zusammenzufinden. Zur Vermeidung von Einflußnahme interessen-fremder, menschenrechtsfeindlicher Gruppierungen  sind unter überwachter maßgeblicher Einhaltung und Wahrung der Universellen Menschenrechtsgesetze (UMRG) Interimslösungen zur Herstellung der Staatlichkeit in Deutschland auszuarbeiten und in Kraft zu setzen.
Endgültige Regelungen werden nur nach umfassender Aufklärung des Deutschen Volkes und seiner Zustimmung rechtskräftig. Das geeignete Mittel sind Volksbefragungen.
Oberstes Ziel ist die Herstellung von Recht und Ordnung auf Grundlage geltender Deutscher Gesetze, unter Beachtung der universellen Menschenrechtsgesetze in Deutschland. Das Deutsche Volk ist ab sofort über die Medien und andere geeignete Informationsträger über die wahren zeitgeschichtlichen Geschehnisse und Tatsachen aufzuklären und auf  Volksbefragungen zur Wiederherstellung und Wahrung seiner Rechte, sowie auf den Beschluß seiner Verfassung vorzubereiten.
Die ausländische Kontrolle, Manipulation und Einflußnahme auf die politische, zeitgeschichtliche und menschenrechtliche Interpretationshoheit und Willensbildung des Deutschen Volkes ist beendet.

Mutmaßlich sämtliche Parteien der BRD haben sich in Gemeinschaft, in Ausrichtung und Zielstellung  als kriminelle Vereinigungen zu erkennen gegeben, die das Bundesverfassungsgericht wegen Befangenheit nicht verboten hat.
Die leidvolle Geschichte des Deutschen Volkes, insbesondere der letzten, fast hundert Jahre beweist, daß Parteien als Träger des Volkswillens ungeeignet, korrupt und manipulierbar sind. Die Krönung bildet die BRD-Parteien-Oligarchie, die maßgeblich das Deutsche Volk durch gezielte Zuwanderung und die politische Willensbildung durch Wirtschafts-Lobbyismus ersetzen wollte und zum großen Teil schon ersetzt hat.
Die Parteien sind als Regierungsorganisationen außer Dienst gestellt, sie haben den Status von Vereinen. Immunitäten sind aufgehoben. Ihr Vermögen wird vorerst eingezogen. Über die weitere Vorgehensweise muss unabhängig entschieden werden.

Parteigebundene, ideologisch belastete Führungskräfte, Richter, Staatsanwälte und andere Angehörige der Judikative und Exekutive, die durch Parteienbindung, ideologische Ausrichtung oder anderer Gründe als verlängerter Arm der Legislative oder anderer Interessengruppen dienen und dienten sind ihrer Funktionen vorerst zu entledigen. Beweismittel über Fehlverhalten und aktive Gesetzesverstöße sind zu bewahren und  vor Vernichtung zu schützen.
Eindeutig politisch-ideologisch motivierten Anordnungen darf nicht mehr Folge geleistet werden, es besteht Remonstrationspflicht. Jeder Ausführende ist für seine Handlungen selbst verantwortlich! Er hat sich an gültiges Deutsches, bestehendes Recht zu halten. Im Zweifel an überstaatliches Universelles Menschenrechtsgesetz (UMRG)!
Die frei werdenden Aufgaben werden bis auf weiteres von verantwortungsbewußten, dem Menschenrechten und dem Deutschem Volk verbundenen, fachlich geeignetem Personal übernommen.

Weisungsgebundenheit und Abhängigkeiten von Staatsanwaltschaft und Judikative zur Legislative sind aufgehoben. Staatsanwaltschaft und Richter sind aufgerufen, zur Wiederherstellung des Vertrauens in die Deutsche Rechtsprechung, in Ihrer Urteilsfindung und Rechtsprechung die bisher bestehenden zeitgeschichtlichen Umstände und ideologisch-politisch manipulierten zeitgeistlichen Mißstände zu berücksichtigen und einfließen zu lassen.
Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich! Die Höhe der Strafe hat verhältnismäßig der Höhe des tatsächlich entstandenen Schadens zu entsprechen, nicht dem, einer ideologisch-politischen Mißliebigkeit.

Die Polizei ist in Ihrem schweren und aufopferungsvollen Dienst aufgerufen, zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung ihre Aufgaben gewissenhaft und bedächtig auszuführen. Die Herstellung menschenrechtsstaatlicher Rechte und Ordnung ist kein Ausnahmezustand!
Die friedliche Meinungsäußerung durch Demonstrationen und anderer friedlicher, unbewaffneter Ausdrucksformen ist grundlegendes Recht des Volkes. Nur gegen Gewalttäter darf und muß verhältnismäßig vorgegangen werden.
Demonstrationsrecht ist Menschenrecht, muß friedlich erfolgen und muß nicht beantragt werden.
Der Mißbrauch von Polizeieinsätzen zur Einschüchterung und Unterdrückung des Demonstrationsrechtes mit vorsätzlichem, gezieltem und geplantem Gewalteinsatz führt für die Betroffenen Entscheidungsträger und Ausführenden zu Konsequenzen. Zeitgleiche, der Störung dienende  Gegendemonstrationen am gleichem Ort beschränken das Recht auf freie Meinungsäußerung einer Gruppierung. Sie sind im Interesse unserer Weltanschauung der Menschenrechte zu unterlassen.

Die Medien sind aufgerufen ihrer Aufgabe und Verpflichtung zu unabhängiger, neutraler und Wahrheitsgetreuer Information nachzukommen. Politische Meinungsmache, ideologische Hetze, Lügen und Zensur sind verboten! Berichterstattungen haben  wahrheitsgemäßer, am objektivem Ist-Zustand orientierter Information der breiten Masse zu dienen.
Insbesondere die Führungskräfte der sogenannten „öffentlich-rechtlichen“ Medien und Anstalten sind auf politisch-ideologische Neutralität zu überprüfen und gegebenenfalls umgehend durch fachlich geeignetes Personal zu ersetzen. Die Umsetzung erfolgt selbständig-operativ durch geeignete Mitarbeiter, in Wahrnehmung und Umsetzung der Universellen Menschenrechte auf Informations- und Meinungsfreiheit.

Weitere Maßnahmen zur Schaffung und Aufrechterhaltung unseres Menschenrechtsstaates gemäß Bekenntnis des Deutschen Volkes, müssen von den geeigneten prästaatlichen Interimslösungen schnellstmöglich ausgearbeitet und umgesetzt werden.

ACHTUNG! ACHTUNG!

Es ist für eine Übergangszeit damit zu rechnen, daß die bisherigen unrechtmäßigen Machthaber ihre „Futtertröge“ nicht freiwillig verlassen. Sie werden vermutlich versuchen, den Willen des Souverän zu diskriminieren, diesen verzweifelten Aufruf in eine „rechte Ecke“ zu stellen oder die Verfasser zu psychiatrisieren.
Laßt Euch davon nicht täuschen! Überprüft die BRD-„Politik“ seit bestehen dieser Verwaltung, insbesondere seit 1990.
Laßt Euch nicht kaufen!
Laßt Euch nicht erpressen oder einschüchtern!
Kein Gesetz aus dem „BRD-Bonzen-Stadl“ ist für Deutsche Staatsbürger verbindlich! Kein Strafzettel oder Bescheid ist einzulösen! 
Es besteht die Aufforderung zum zivilen Ungehorsam gemäß Artikel 20.4 Grundgesetz, § 35 StGB und anderen.

Niemand muß seiner ethnischen und kulturellen Vernichtung duldsam und tatenlos zusehen!

Es gibt keine gültigen Steuergesetze der „BRD“! Fordert Eure Steuern zurück!
Es gibt kein gültiges Wahlgesetz, alle Wahlen sind nichtig!
Es gibt keine Staatsgerichte, alle „BRD“-Gerichte sind Ausnahmegerichte und verstoßen gegen die universellen Menschenrechtsgesetze!

Das gesamte verlogene, innerlich verfaulte und korrupte Parteien-Menetekel „BRD“ hat sich selbst disqualifiziert. Es wird gemeinsam mit seinen Deutsch- , Volks- und menschenrechtsfeindlichen Handlangern  als weiteres Schandmal in der Deutschen Geschichte erwähnt werden müssen, um kommende Generationen vor der Aufgabe ureigener menschlicher Souveränität  zu warnen und die Konsequenzen aufzuzeigen.

Nur die Bewußtheit des Menschen, die Erkenntnis seines Selbst und seiner Schöpferkraft kann zukünftig zu einem fruchtbaren Miteinander der Völker führen.
Die Zeit der Führer und Führungs-Cliquen, der Kriegstreiber und Unruhestifter ist endgültig vorbei! Ihre Lügengebäude stürzen bereits zusammen!
Die Hände, die die Völker würgten, werden bereits zerschlagen!
Die unrechtmäßige, auf Lug und Betrug begründete Macht wird ihnen entrissen!

Wir müssen uns nicht gegen sie wenden, wir brauchen uns nur abzuwenden!
Ohne UNS, sind sie NICHTS!

Der Souverän bittet nicht um Erlaubnis, der Souverän handelt!

Die Zukunft gehört der freien und friedlichen Menschheit!

ACHTUNG!
Sollte es Institutionen auf der Welt geben, die dem Deutschem Volk das Recht auf seine Souveränität, auf sein Selbstbestimmungsrecht, auf die Umsetzung der universellen Menschenrechtsgesetze in seinem Land absprechen wollen, so mögen sie JETZT, SOFORT, in aller Öffentlichkeit, vor aller Welt dazu Stellung beziehen.
Sollte dies nicht umgehend, in kürzester Zeit geschehen, so mögen alle Stimmen für immer schweigen!
Das Deutsche Volk ist der Souverän! Das Deutsche Volk ist der Deutsche Staat!

ACHTUNG! ACHTUNG! Der Souverän hat gesprochen!

„Kann sich das Volk nicht mehr wie ein Mann erheben, so muß sich ein Mann wie ein Volk aufrichten!“ 
Gorch Fock

1. Februar 2012

Peter M. STEINBRECHER (Volks-Souverän)

(In Verantwortung vor der Schöpfung, meinem Volk und allen folgenden Generationen, die die Bürde unserer Verfehlungen und feigen Unterlassungen zu tragen haben.)


#####

1. Zusatz zur DEKLARATION

Mit Deklaration vom 01.Februar 2012 hat das Deutsche Volk seine Macht in die eigenen Hände genommen. In Erkenntnis der dramatischen, im eigenem Land und weltweit agierenden menschenrechtsfeindlichen Gegenströmungen, hat der Deutsche Souverän damit sein eigenes Bekenntnis zu den universellen Menschenrechten, durch aktives handeln konkludent umgesetzt.
Mit dem Bekenntnis zu den universellen Menschenrechten als unabdingbare Grundlage seines Weltbildes, bildet das Deutsche Volk eine über achtzig Millionen Menschen starke Weltanschauungsgemeinschaft der Menschenrechte.
Der bisher handlungsunfähige Deutsche Staat (als Ganzes), muß auf dieser Grundlage neu aktiviert, belebt und strukturiert werden. Das oktroyierte Grundgesetz durch eine Verfassung ersetzt und die eigentliche Staatsform vom Volk bestimmt werden.
Dazu ist JEDER Deutsche aufgerufen, und laut eigenem Bekenntnis verpflichtet, sich aktiv an der Umsetzung zu beteiligen. Volksbefragungen sind, nach ausgiebigen vorherigen, sachlichen Informationen dazu unerlässlich! Allein die Aufklärung, die Information über politische, wirtschaftliche und zeitgeschichtliche Zusammenhänge ist wirkungslos! Nun ist die Zeit des Handelns gekommen. Denn WIRKLICHE Macht hat nur DER, der etwas MACHT, etwas tut!

Die politische Neugestaltung unseres schönen Vaterlandes, mit seiner schönen Muttersprache und seinen wunderbaren Menschen wird völlig gewaltfrei und ohne überflüssige Demonstrationen vor sich gehen können. Dazu ist es erforderlich, daß sich jeder Deutsche Bürger, jeder Bewohner Deutschlands, seiner Verantwortung als Souverän, als Mensch bewußt ist, die Eigenverantwortung für seine eigene und die seiner Kinder Zukunft übernimmt und, als Souverän, souverän handelt!

Grundlage allen Tuns sind  die Universellen Menschenrechtsgesetze (UMRG), die die bisherigen, politisch gebilligten, allgemeinen Menschenrechte und die darauf aufbauenden und sie ergänzenden, unterschiedlichen, internationalen Abkommen und Regelungen, in der bürgerlichen Praxis zur Geltung bringen. Somit gibt es keine Ausnahmen mehr für Berufsgruppen, für politische, wirtschaftliche, religiöse, militärische Gruppierungen, Personen oder Organisationen. Menschenrechte, die nur gelten, wenn sie den Zielen von wirtschaftspolitischen Institutionen wie zum Beispiel der UNO und ihren zahlreichen Unterorganisationen nicht entgegenstehen, haben weder Frieden noch Freiheit für die Menschen auf diesem Planeten gebracht. Derartige Regelungen kehren die propagierten Rechte um, weil Sie sie nach Gutdünken entziehen und zuteilen, nicht bewahren und schützen.

Im Vergleich die Universellen Menschenrechts-Gesetze:
„Sie (die UMRG) gelten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit überall auf der Welt. Universelles Menschenrecht bedeutet für jedermann, jederzeit und jederort, es ist unveräußerlich, nicht auslegbar oder umdeutungsfähig in der menschlichen Gemeinschaft, sowie  nicht verhandelbar mit einem politischem Instrument. „ (Quelle UMRG – <https://zeb-org.de/umr-charta.html> )
Somit sind alle Bedenken genommen, die UMRG könnten sich als weiteres Werkzeug jener weltweit agierenden Gruppierungen erweisen, die bisher zum Ziele Ihrer Herrschaft eine neue Weltordnung etablieren zu wollen, die Weltorganisationen und Menschenrechtsabkommen jeweils nach Gutdünken, ihren Interessen und Ihrer Planung unterwarfen. Wer die unveräußerlichen und unverhandelbaren Menschenrechte mißachtet oder für seine Interessen mißbraucht, schließt sich selbst aus der (weltweiten) Menschenrechtsgemeinschaft aus, er verliert seine eigenen Rechte. Namen, Rang, Titel und Herkunft spielen hierbei keine Rolle!

Unsere Welt, mit ihren Milliarden Menschen, Milliarden Leben, Milliarden Träumen und Hoffnungen, eine Welt voller Schönheit, voller Leben und phantastischen Potenzialen, braucht sicher eine neue Ordnung, zu ihrer und unser aller Schutz und Erhalt. Ob aber die von einem kleinen Kreis, Weltherrschaftswahn verfallener Individuen angestrebte und sich bereits weltweit abzeichnende Neue-Welt-Ordnung DIE Richtige für UNS ist, ODER aber eine Weltordnung des gegenseitigen, freundschaftlichen Respekts, des Friedens, der Fülle und Geborgenheit, des friedlichen von- und miteinander Lernens, der Freiheit und der Souveränität des einzelnen, entscheidet sich heute, hier und Jetzt! In Deutschland!

Wir sind wohl das einzige Land auf der Welt, daß sich gemeinschaftlich, als freiwilliger Zusammenschluß von Stämmen und Gemeinden gleicher Sprache, gemeinsamer Wurzeln und Geschichte, als Volk, zu den universellen Menschenrechten bekennt, diese nun auch überwachen und schützen kann und wird. Alle Völker der Welt sind aufgerufen und aufgefordert, diesem Beispiel zu folgen! Wir, das Deutsche Volk, reichen allen die Hände, die sich mit uns gemeinsam von Haß, Krieg, Zerfall und Zerstörung abwenden und einem friedlichen Miteinander zuwenden wollen.
Vergessen wir nicht: Die Welt, die wir heute schaffen und hinterlassen, bestimmt das Wohl und Wehe unserer Kinder und Nachkommen!

Das untergehende, „alte“ System der Führer, Herrscher und Führungs-Cliquen hält uns mit den Ungerechtigkeiten und Zerwürfnissen der Vergangenheit und ihren weltweiten Folgen in „ihrem“ System fest. Diese Vergangenheit werden wir mit unseren Mitteln nicht mehr ändern können. Vergessen dürfen und sollen wir sie aber dennoch keinesfalls. ZUWENDEN müssen wir uns nun aber vorrangig der ZUKUNFT. Haben wir diese für uns alle gesichert, bleibt genug Zeit, die Vergangenheit nüchtern und sachlich aufzuarbeiten und damit den Seelen der Ahnen endlich ihre verdiente Ruhe zu schenken.

###

Abschließend ein kleiner Vergleich:
In einem fernen, fremden Land wurden die Menschen mit schweren Ketten und Schlössern als Gefangene ihrer Geschichte gehalten und als Sklaven ausgebeutet. Sie stöhnten unter der schweren Bürde der Vergangenheit, ihre Sprache wurde ihnen ausgetauscht, ihr Denken manipuliert, ihre Kinder von den Eltern entfernt, ihre Zukunft von fremden Feinden  verplant und gestaltet. Da kam eines Tages ein Fremder aus dem Morgenland, sah das Elend und beschloß dem versklavten Volk einen Schlüssel zu machen. Einen wunderbaren Schlüssel, der sie aus ihrem Joch befreien, ihre Kettenschlösser öffnen und ihnen eine gedeihliche Zukunft verheißen würde. Und so geschah es, der Schlüssel wurde fertig und dem Volk übergeben…

Nun geschah etwas eigenartiges: Eine Gruppe der Menschen besah sich den Schlüssel. Sie untersuchten ihn auf seine Beschaffenheit, ob er denn den alten Überlieferungen und Gesetzen entsprach. Sie beargwöhnten seine Farbe, sein Material, hinterfragten dieses und jenes. Da war auch die wichtige Frage zu klären, ob denn der Fremde aus dem Morgenland überhaupt die Berechtigung hätte, ihnen zur Hilfe diesen Schlüssel zu fertigen. Und so überlegen und beratschlagen sie wohl noch heute…

Nun, die zweite Gruppe der Menschen war nicht faul. Sie nahmen sofort den Schlüssel und gingen kurzentschlossen zu ihren bisherigen Wächtern und Unterdrückern. Dort fragten sie: „Dürfen wir jetzt wirklich frei sein?“ …

Ja, da gab es noch die Dritte Gruppe.
Diese nahmen den Schlüssel, schlossen ihre Ketten auf und zogen in die Freiheit.
Das waren die Souveräne!

„Ein Volk, daß seine Rechte nicht wahrnimmt, hat keine!“     General Moshe Dayan


STEINBRECHER
(Deutschland, Februar 2012)

Es gelten die AGB/GO